Woher stammt der Name?

Stammsitz des Atelier Oechsli

Stammsitz des Atelier Oechsli

Der Name „Atelier Oechsli“ nimmt seinen Ursprung weit in der Vergangenheit zu Zeiten der Zurzacher Messe in 1398 – vermutlich reicht es sogar noch weiter zurück. Damals hatte Zurzach das Recht, Handelsmessen im heutigen Sinn abzuhalten. Dies bedeutete, dass das der am Rhein gelegene Flecken sich zu einem Handelszentrum entwickelte und Messehäuser entstanden sind.

Diese Häuser wiederum hatten keine Strassennummern sondern Namen. In Bad Zurzach gibt es nun mehrere Häuser, die „zum Ochsen“ heissen. Um diese nicht zu verwechseln, erhielten sie weitere Namen. Unser Gebäude, in dem wir beheimatet sind, heisst „Zum weissen Ochsen“. Im Volksmund wird es, da es der kleinere Ochsen ist, jedoch „zum Oechsli“ genannt.

Um an diese Tradition anzuknüpfen und das Erbe weiterzutragen, haben wir uns dazu entschieden, die Firma „Atelier Oechsli“ zu taufen und einen weissen Ochsen unser Logo sein zu lassen.

Kommen Sie vorbei und helfen Sie uns, diese jahrhunterlange Geschichte weiterschreiben zu können!